HOSPIZDIENST IN DER REGION ESCHWEGE-LAND

Was ist Hospizarbeit?

Hospizarbeit ist die Begleitung unheilbar Kranker, Sterbender und ihrer Angehörigen.

Sabine Deiß, Diakonie, Hospizdienst, SterbebegleitungDie Hospizbewegung setzt sich dafür ein, Sterbende zu begleiten und deren Angehörige zu entlasten. Ziel des Einsatzes ist es, dass Menschen ihren letzten Lebensabschnitt in der ihnen angemessenen Art und Weise gestalten und menschenwürdig sterben können.

Ehrenamtlich im Dienste der Menschenwürde
Alle in unserer Hospizarbeit im Werra-Meißner-Kreis engagierten Frauen tun die aus der Grundüberzeugung heraus, dass Mensch, gerade dem leidenden und sterbenden, bedingungslose und uneingeschränkte Menschenwürde zukommt.

Wir versuchen herauszufinden, was der sterbende Mensch in seiner Situation braucht und lassen uns davon leiten.

Als Hospizdienst der Diakonie im Werra-Meißner-Kreis orientieren wir unser Denken und Handeln entlang christlicher Wertvorstellungen zuerst an den Bedürfnissen der Sterbenden und Tauernden. Wir kommen zu Ihnen nach Hause, ins Seniorenheim oder ins Krankenhaus. Selbstverständlich sind unsere haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Die Sterbebegleitung durch unsere Hospizhelfer erfolgt ehrenamtlich und kostenlos.

Obgleich wir ehrenamtlich arbeiten, müssen laufende Kosten, Aus- und Weiterbildung und Verwaltung finanziert werden.
Wir bedanken uns daher bei allen, die unsere Hospizarbeit mit einer Spende unterstützen.

Spendenkonto Hospizdienst
Evangelische Bank
IBAN: DE54 52060410 000 8011621
BIC: GENODEF1EK1

Für Ihre Hilfe danken wir.